Skip to main content
Letzter Beitrag: Zu Gast bei Freunden - Mehr erfahren

Meeder erkämpft sich 3 Punkte

In der Anfangsphase merkte man beiden Teams an, keine Fehler machen zu wollen, weshalb den Zuschauern zunächst keine nennenswerten Aktionen geboten wurden. Es dauerte bis zur elften Minute, ehe Daniel Schäffler eine Ecke flach auf das Tor des TSV Meeder beförderte. Keiner fühlte sich für das runde Leder zuständig und so landete der Ball am Außenpfosten. Kurze Zeit später scheiterte Hirschaids Spielertrainer erneut, als er sich nicht gegen Gäste-Keeper Matthias Komm durchsetzen konnte. Bei einer weiteren Ecke der Hausherren musste wiederum Meeders Schlussmann mit den Fingerspitzen klären. In der Folge drückten die Hirschaider weiter, doch eine steile Hereingabe von Felix Böhmer konnte von Daniel Schäffler nicht mehr erreicht werden. Auch nach 38 Minuten wollte dem gastgebenden TSV kein Treffer gelingen, als Norbert Kuklinski einen Freistoß direkt zu Schäffler brachte, der seinen Kopfball nur knapp neben den rechten Pfosten setzte. Auch kurz vor dem Pausenpfiff, parierte Schlussmann Matthias Komm für die Gäste einen erneuten Angriff der Hirschaider und bewahrte sein Team vor dem Rückstand. Als Christian Maisel dann bei einem etwas robusteren Zweikampf die Ampelkarte sah und vorzeitig das Spielfeld verlassen musste, konnten die Hauherren die zweiten 45 Minuten in Überzahl agieren. Diese Überzahl sollte sich aber positiv für Meeder auswirken, denn die erste Aktion nach 49 Minuten gehörte Justus Bohl, als er nach einer Balleroberung in den 16er zog und den Ball an den Außenpfosten beförderte. Mit neuem Mut agierten die Gäste dann druckvoller und kamen kurz darauf zum 0:1, als der Ball nach einer Ecke, über Umwege zu Lukas Strauch kam und dieser das Leder trocken zur Führung im langen Eck unterbrachte. Hirschaid versuchte mit dem nächsten Angriff über Niklas Wiemann zum Ausgleich zu gelangen, dessen Flanke in Marcel Först zwar einen Abnehmer fand, der Kopfball aber keine Gefahr für den Torwart darstellte. Mitten in die nächste Drangphase der Hirschaider, eroberte Meeder wieder den Ball. Mit einem langen Steilpass wurde Justus Bohl auf die Reise geschickt, der mit einem Haken noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und trocken zum 0:2 ins kurze Eck traf. Der TSV Meeder verteidigte in der Folge vehement alle Angriffe der Hirschaider, doch nach 80 Minuten, klärte Johannes Bohl im Getümmel einen Einschussversuch mit der Hand, sodass ihn Schiedsrichter Oliver Barnert mit glatt Rot vom Platz stellte. Bei den Gastgebern trat nun Moritz Straub zum Strafstoß an und hatte die große Gelegenheit, den Anschlusstreffer zu erzielen, doch sein Schuss aus elf Meter flog weit über den Querbalken. Trotz dieser vergebenen Großchance gaben die Hirschaider nicht nach und kamen doch noch zum 1:2, als der eingewechselte Niklas Fößel das Leder flach im langen Eck versenkte. Zwar versuchten die Hausherren nochmals alles, doch am Ende hielt das Abwehrbollwerk der Gäste stand und der TSV Meeder fuhr einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf ein.

TSV Hirschaid : TSV Meeder  1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Strauch (53.), 0:2 Bohl Ju. (59.), 1:2 Fößel (86.)

Zuschauer: 180  Schiedsrichter: Oliver Barnert

Gelb-rote Karten: – / Maisel C. – Foulspiel (43.)

Rote Karten: – / Bohl – Handspiel (80.)

Jürgen Hansen

Abteilungsleiter Fußball Herren, Platzwart
0176-34308186