Skip to main content
Letzter Beitrag: Zu Gast bei Freunden - Mehr erfahren

Hirschaider Reserve mit drittem Sieg in Folge

In der ersten Viertelstunde tasteten sich beide Mannschaften ab und es kam nur zu sporadischen Gelegenheiten. Die beste Chance hatte auf Seiten der Hirschaider Johannes Knauer, als er den Ball fulminat, aus gut 20 Metern an den Querbalken setzte. Auch Benjamin Herzogs Versuch flog nur über den Kasten. Auf der anderen Seite waren die Gäste vor allem durch Standards gefährlich, doch Bernd Oberst setzte das Leder ebenfalls nur knapp über das Tor. Als nach 26 Minuten Benjamin Herzog einen Steilpass auf Sven Winkler spielte, stand dieser plötzlich vor Schlussmann Lamprecht, der diesen mit einem Schlenzer aussteigen ließ und sicher zum 1:0 traf. Nur drei Minuten später trafen die Gäste dann zum Ausgleich, als Benedikt Endres den Ball auf der linken Seite eroberte und diesen direkt zu Markus Firsching weiterleitete. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und traf trocken zum 1:1. Kurz vor dem Wechsel hätten auf Seiten der Hirschaider sowohl Benjamin Herzog (36.), als auch Yannick Hoffmann (38.) für die erneute Führung sorgen können, doch die Chancenverwertung ließ in beiden Fällen zu wünschen übrig.

Kurz nach Wiederbeginn vollendete Bubacarr Marong eine schön getretene Ecke von Benjamin Herzog per Kopf zum 2:1. In der Folge erspielte sich die Hirschaider Reserve einige Feldvorteile, sodass das 3:1 nicht allzu lange auf sich warten ließ. Nachdem Johannes Knauer einen Pass auf Benjamin Herzog spielte, spielte dieser zwei Gegenspieler aus und bediente den am langen Pfosten postierten Max Hofmann, der sicher zum 3.1 traf. Wiederum nur drei Minuten später wurde auf der anderen Seite Lukas Hartmann im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß vollendete Bernd Oberst sicher zum 3:2. Während die Gäste nun versuchten auch noch zum Ausgleich zu gelangen, bediente Yannick Hoffmann mit einem schönen Heber Benjamin Herzog, dessen strammer Schuss unhaltbar für Schlussmann Lamprecht zum 4:2 im Tor einschlug. Kurz darauf wurde Yannick Hoffmann im Zusammenspiel mit Max Hofmann freigespielt, doch sein Schuss ging nur am langen Pfosten vorbei, ins Aus. Den Schlusspunkt setzte dann Max Hoffmann, als er nach einem Zuspiel von Yannick Hoffmann alleine auf den Torwart zulief, ruhig blieb und die Kugel zum 5:2 Endstand über die Linie beförderte.

TSV Hirschaid II : SV Ober-/Unterharnsbach  5:2 (1:1)

Tore: 1:0 S. Winkler (26.); 1:1 Firsching (29.); 2:1 Marong (53.); 3:1 M. Hofmann (61.); 3:2 Oberst (64./FE);
          4:2 Herzog (69.); 5:2 M. Hofmann (90.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Maximilian Maier (TSV Burgwindheim)

Jürgen Hansen

Abteilungsleiter Fußball Herren, Platzwart
0176-34308186