Saisonabschlussbericht 2016-2017

Abschlusstabellen der Saison 2015/2016

JBBL 3. Platz (von 12 Mannschaften)

2. Regionalliga Nord: 3. Platz (von 12 Mannschaften)

Bezirksoberliga: 7. Platz (von 10 Mannschaften)

Bezirksliga: 8. Platz (von 10 Mannschaften)

Kreisliga: 6. Platz (von 9 Mannschaften)

U18-1 m Bezirksoberliga: 4. Platz (von 7 Mannschaften)

U18-2 m Bezirksoberliga: 5. Platz (von 7 Mannschaften)

U16 m Bezirksoberliga: 6. Platz (von 6 Mannschaften)

U14 m Bezirksoberliga: 7. Platz (von 7 Mannschaften)

U12 m Bezirksliga: 5. Platz (von 8 Mannschaften)

U10-1 Bezirksoberliga: 1. Platz (von 4 Mannschaften)

U10-2 Bezirksliga: 6. Platz (von 6 Mannschaften)

U8 Bezirksoberliga: 1. Platz (von 5 Mannschaften)

Damen Bezirksoberliga: 2. Platz (von 6 Mannschaften)

Herren 1: 2. Regionalliga


Jung, jünger, am jüngsten. Mit einem Altersschnitt von knapp über 16
Jahren war unser Team Regio mit großem Abstand das jüngste Team in der
Liga. Zusammengestellt ausschließlich aus NBBL-Spielern - vorwiegend der
jüngeren Jahrgänge - und einigen JBBL-Spielern, war überhaupt nicht
abzusehen, dass sich die Mannschaft so gut schlagen würde. Mit Platz 3
hinter den Aufsteigern aus Coburg und Jena hatten auch unverbesserliche
Optimisten nicht gerechnet.

 

Herren 2: Bezirksoberliga Oberfranken
Nach dem Abstieg des Bayernligateams, wurde die Herren 2 in der
Bezirksoberliga völlig neu formiert. Unter Coach Michi Stäudler konnte
das Ziel nur Nicht-Abstieg heißen. Die Saison begann durchwachsen und
einige Spiele gingen mehr als unnötig am Schluss verloren. Dennoch war
der Klassenerhalt recht bald gesichert, so dass die letzten Spiele
entspannt angegangen werden konnten.

 

Herren 3: Bezirksliga Oberfranken
Von vorne herein war klar, dass die H3 in der Bezirksliga einen schweren
Stand haben würde. Aber die Coaches Basti Barthelmes und Patrick
Eichfelder gingen die Sache mit viel Enthusiasmus an und verpassten der
Mannschaft eine neue Spielphilosophie. Es brauchte zwar einige Zeit, bis
diese bei den Spielern angekommen war, um so ansehnlicher entwickelte
sich das Spiel der Mannschaft im Lauf der Saison und Erfolge stellten
sich ein. Allerdings etwas zu spät - durch den überraschenden
Last-Minute-Abstieg von Rattelsdorf aus der Bayernliga und den daraus
folgenden Dominoeffekt in den oberfränkischen Ligen, wurde die H3 doch
noch auf einen Abstiegsplatz geschoben.

 

Herren 4: Kreisliga
Trotz großen Kaders herrschte bei der H4 oft Spielermangel bei den
Begegnungen. Dennoch sprang ein Mittelfeldplatz in der Kreisliga heraus.

Damen: Bezirksoberliga Oberfranken
Die Damenmannschaft trat als reine U18-Mannschaft in der Bezirksoberliga
an. Hier musste man nur dem mit bundesliga-erfahrenen Routiniers
gespickten Team von DJK Don Bosco Bamberg zweimal knapp den Sieg und
damit auch den Aufstieg überlassen. Die anderen Begegnungen wurden von
der von Michl Junge gecoachten Mannschaft überdeutlich gewonnen.

U19W: Bezirksoberliga Oberfranken / Bayerische Meisterschaften
Personell deckungsgleich mit der D1, hatte sich die U19W ohne Gegenwehr
in Oberfranken für die Bayerischen Meisterschaften qualifizieren können.
Dort konnte man in eigener Halle trotz personeller Nöte den
hervorragenden 3. Platz aus dem Vorjahr wiederholen.

 

JBBL:
Der JBBL-Mannschaft der Brose-Baskets-Youngsters, die erstmals unter der
Fahne der Regnitztal Baskets an den Start ging, hatten die Experten
wenig zugetraut. Das Team der Coaches Kevin Kositz und Marc Völkl
steigerte sich jedoch von Spiel zu Spiel und erreichte die Play-Offs. In
der ersten Runde konnte man die favorisierte Mannschaft von Bayern
München überraschend klar mit 2:0 Siegen aus dem Rennen werfen. In der
zweiten Runde ging es um den Einzug in das Top4-Turnier. Gegen den
späteren deutschen Meister aus Frankfurt zog man in drei Spielen denkbar
knapp den Kürzeren und forderte den Champion dabei mehr, als die
Top4-Mannschaften. Schade, dass es nicht gelang, das Sahnehäubchen auf
die tolle Saison zu setzen.

 

U18M: Bezirksoberliga Oberfranken
Der 5. Platz sprang für die U18 nach einer durchwachsenen Saison heraus.
Während sich einige Spieler unter Coach Michi Stäudler erfreulich weiter
entwickelten, konnten andere den eigenen Ansprüchen als ehemalige
Spieler des Leistungsprogramms nicht gerecht werden.

U16M: Bezirksoberliga Oberfranken
Bis zur Winterpause hatte das Team keinen Sieg auf dem Konto. Nach einem
Trainerwechsel konnte in der Rückrunde eine ausgeglichene Bilanz
eingefahren werden. Einer klaren Niederlage gegen den späteren Deutschen
U16-Pokalsieger TTL, standen in der Rückrunde fast nur Nerven zerreißende
Krimis gegenüber. Einige Jungs konnten sich dabei sehr erfreulich
entwickeln.

 

U14M: Bezirksoberliga Oberfranken
Vermutlich war die Meldung in der höchsten oberfränkischen Spielklasse
etwas zu optimistisch gewesen. Trotz der engagierten Arbeit von Coach
Dennis Baier stellten sich keine zählbaren Erfolge ein, was aber keinen
Beinbruch darstellt, weil die Mannschaft fast ausschließlich aus dem
jüngeren Jahrgang gebildet wurde und so in den entscheidenden Phasen oft
die Physis fehlte.

 

U14 1 Mannschaftsfoto

U14-1

Assistant Coach: Helmut Beier, Thomas Schubert, Gordon Collie, Sebastian Böhnlein, Moritz Meusel, Jakob Hofmann, Markus Greiner, Headcoach: Dennis Beier

Vorne: Chris Herzog, Simon Strauß, Raphael Starklauf, Hannes Bergmann und Marc Eichhorn

es fehlt: Jane Mulitze

 

U12: Bezirksliga Oberfranken
Das Trainerduo Dennis und Stefan Biesenecker konnte mit der U12 in der
Bezirksliga Oberfranken einen Mittelfeldplatz erkämpfen. Da die
Personaldecke etwas dünn gewebt war, konnte einigen U10-Spielern bereits
Spielzeit in der höheren Altersklasse beschert werden, die diese auch
mit guten Leistungen honorierten.

 

U10-1 und -2: Bezirksoberliga Oberfranken und Bezirksliga Oberfranken
In der Altersklasse U10 wurden zwei Mannschaften ins Rennen geschickt.
In der U10-2 sollten gerade Spieler mit geringerem Trainingsalter viel
Spielzeit erhalten und Verantwortung übernehmen, was auch gelang und mit
zählbarem Erfolg gekrönt wurde. Die U10-1 ging in der stark besetzten
Bezirksoberliga Oberfranken an den Start. Obwohl es durch personelle
Engpässe zwei Niederlagen setzte, wurde die Mannschaft unter Coach Franz
Ueberall souverän Oberfränkischer Meister und qualifizierte sich so für
die bayerischen Minimasters in Neustadt/WN. Dort sprang gegen starke
Konkurrenz der Bayerische Vize-Titel heraus.

 

U8:
Die U8-Runde wurde in Oberfranken in einer Turnierserie ausgespielt.
Unsere jüngsten Basketballer waren mit Feuereifer bei der Sache und
wurden von den zahlreichen Zuschauern immer fair angefeuert. Die von
Coach Franz Ueberall betreuten Regnitztaler mussten bei den fünf
ausgespielten Turnieren nur ein einziges Spiel abgeben und errangen
deutlich die Oberfränkische Meisterschaft.

 

U8 Mannschaftsfoto

 

Abschließend möchte ich wieder ganz herzlich DANKE sagen an alle Sponsoren, Gönner, Fans und Helfer der Regnitztal Baskets. Insbesondere den Organisatoren und Trainern, ohne die eine derartige Anzahl an Mannschaften und Erfolgen undenkbar wären. Mein besonderer Dank gilt Michl Junge, der dieses Jahr die Arbeit der Trainer übernommen hat.

 

Carsten Weidenberg

Abteilungsleiter Basketball

TSV Hirschaid

Mittagsmenü

 

 

Donnerstag 21.09.17 ab 17°°

 

Krautwickel mit Kartoffelbrei

Paprikaschnitzel mit Pommes u. gem. Salat,

Fleischküchla m. Kartoffelbrei

 

 

Sonntag 24.09.17

 

Krustenbraten mit Kloß u. Wirsing

Sauerbraten mit Kloß u. Blaukraut

Roulade mit Kloß u. Blaukraut

Rinderrahmbraten mit Kloß u. Wirsing

Putenbraten mit Kloß u. Wirsing

Schnitzel mit Kartoffelsalat u. gem. Salat

Zanderfilet mit Kartoffelsalat u. gem. Salat

 

Donnerstag 28.09.17 ab 17°°

 

Gyros mit Pommes u. Salat

Schnitzel mit Kartoffelsalat u. gem. Salat

Zanderfilet mit Kartoffelsalat u. gem. Salat

Gulasch m. Nudeln u. gem. Salat

 

Ein großer Dank an unsere Gäste….

Nach über 10 Jahren Dienst in der Sportheimküche verabschiedet sich Gunda in den wohlverdienten Ruhestand. Mit ihr beenden auch ihre eifrigen Mitarbeiter in der Küche und im Service ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Durch deren Engagement ist ein gutes wirtschaftliches Ergebnis erzielt worden, das auch zur jüngsten Renovierung des Sportheims einen wesentlichen Beitrag beigesteuert hat. Das gesamte Sportheimteam dankt allen Gästen für die langjährige Treue verbunden mit dem Wunsch, die Gaststätte unter dem neuen Koch und neuen Wirtschaftsteam auch weiterhin so rege zu besuchen. Herzlichen Dank für die vielen Besuche im Sportheim, das Verständnis, wenn`s mal etwas länger dauerte, und so manches ausgesprochene große Lob. 

Gunda u. Noldi, Elfriede u. Jürgen, Ingrid u. Helmut, Michael, Otto und Hermann

 

Am 1. Oktober geht`s mit dem neuen Koch und neuer vielfältiger Speisekarte weiter!

Verbinden Sie doch das Kulinarische mit dem Sportlichen und nutzen den Feiertag am 3. Oktober für ein gemütliches Essen im Sportheim mit anschließendem Besuch des Heimspiels des TSV Hirschaid gegen den TSV Schlüsselfeld!

 

Sonntag 01.10.17

 

Leberklößchensuppe

Sauerbraten m. Blaukraut u. Kloß

Rinderbrust in Meerrettichsoße u. Preißelbeeren u. Kloß

Schweinekammbraten m. Wirsing u. Kloß,

Schäuferla m. Wirsing u. Kloß,

Lachsfilet in Senf-Dill-Soße auf Blattspinat u. Kartoffeln.                                              

Panna Cotta auf Beerenfruch                                                                                                 

Für die Kleinen: Kloß m. Soße, Kloß m. Soße u. Gemüse

 

Dienstag 03.10.17

 

Kürbissuppe

Schweinekrustenbraten m. Wirsing u. Kloß

Schweinebraten m. Wirsing u. Kloß

Rinderroulade m. Blaukraut u. Kloß      

Frische Pfifferlinge m. Semmelkloß u. Feldsalat

Frische Forelle Müllerin m. zerlassener Butter, Petersilienkartoffeln u. gem. Salat

Mascarpone-Himbeer-Quark

Für die Kleinen: Kloß m. Soße, Kloß m. Soße u. Gemüse

 

Sonntag 08.10.17

 

Griesklößchensuppe

Rinderschmorbraten m. Blaukraut u. Kloß

Schweinekrustenbraten m. Wirsing u. Kloß

Putenrollbraten m. Kohlrabigemüse u. Kloß

frische Pfifferlinge m. Semmelkloß u. Feldsalat

Schweinemedaillons auf Rahmpfifferling, Röstitaler u. gem. Salat,

Lachs-Spinat-Lasagne m. gem. Salat

Bayerische Creme m. frischen Früchten.                    

Für die Kleinen: Kloß m. Soße, Kloß m. Soße u. Gemüse

 

Sonntag 15.10.17

Tomatencremesuppe

Schäuferla m. Sauerkraut u. Kloß

Schweinekammbraten m. Wirsing u. Kloß

Sauerbraten m. Blaukraut u. Kloß

Wildschweingulasch m. Blaukraut u. Semmelkloß

Schnitzel „Wiener Art“ m. Kartoffelsalat u. gem. Salat

Alaska Seelachsfilet in Dillsoße auf Blattspinat u. Süßkartoffelpüree

Frischer Obstsalat m. Eis                                                    

Für die Kleinen: Kloß m. Soße, Kloß m. Soße u. Gemüse

 

Sonntag 22.10.17

 

Leberklößchensuppe

Knuspriger Schweinebauch m. Sauerkraut u. Kloß

Schweineroulade m. Blaukraut u. Kloß

Ochsenbrust in Meerrettichsoße, Preißelbeeren u. Kloß

Entenbrustfilet in Orangen-Sahnesoße m. Wirsing u. Kloß

Frische Forelle „blau“ mit zerlassener Butter, Petersilienkartoffeln u. gem. Salat

Tiramisu   

Für die Kleinen: Kloß m. Soße, Kloß m. Soße u. Gemüse

 

Sonntag 29.10.17

Hochzeitssuppe

Schäuferla m. Wirsing u. Kloß

Rinderrahmbraten m. Blaukraut u. Kloß

Spanferkelrollbraten m. Wirsing u. Kloß

Rehkeulenbraten m. Blaukraut u. Spätzle

Wildlachsfilet auf Ratatouillegemüse u. Süßkartoffelpüree

Walnusseis Parfait m. heißen Pflaumen

Für die Kleinen: Kloß m. Soße, Kloß m. Soße u. Gemüse

 

 

"Gut bürgerlich, lecker und preiswert"
Wir sehen uns also zum gemütlichen Speisen im Vereinslokal in der Alleestr. 2 in Hirschaid?